http://www.citizennet.de/pi/logo_script_0d0.jpg

Gesichtsmaske N° 2



L i f e h a c k s   !

: CORONA : N° 1 : MASKE : N° 2 : VERSAMMLUNG : PETITION :


: Anleitung : Schutzmaske tackern. Ja, tackern !

Ihr könnt nicht nähen ? Zu kaufen gibt's auch keine ?

Egal - Masken könnt Ihr auch ganz einfach tackern ;)
Nase-Mund-Masken sind nun also Pflicht. Gut so, ist doch besser, als nicht raus zu können !
Ihr könnt Masken kaufen, wenn es welche gibt und sie nähen, wenn Ihr könnt.
Zur Not tut es aber auch der normale Tacker aus der Werkzeugkiste das ist auch nichts anderes als nähen mit Metall irgendwie.


|¦| Material |¦|

Was Ihr braucht :
  • Werkzeug: Tacker mit mindestens 8 Klammern, Schere, 2 Klammern/Klemmen oder Stecknadeln.
  • Stoff: Alte Küchentücher, alte Kittel, T-Shirts irgendwas, das eine 60-Grad-Wäsche aushält.
  • Bänder; vorzugsweise Gummiband, Schnürsenkel oder Ähnliches tun es aber auch.

Zur Not tut es auch ein altes Küchentuch allein :

Schneidet die Bänder einfach als dünne Streifen ab. Gummiband ist zwar einfacher aufzusetzen, aber wenn halt keins da ist


file:///D:/INCOMING/CORONA/maske2_01.jpg


Wenn es gar nicht anders geht, würde auch das Stück Stoff genügen.

Im Beispiel verwende ich zur Demonstration Patchwork-Stoff, simple Quadrate mit 30 x 30 Zentimeter, die man im 50er-Pack für rund 10 Euro bekommt.

Zudem Gummibänder beispielsweise von FFP1-Einwegmasken aus dem Baumarkt .

1. Zuschneiden !

Mit 30 x 30 lässt sich arbeiten, besser wären 30 x 25, aber die Breite könnt Ihr später nachbessern.

Faltet es einfach einmal in der Mitte und guckt, ob die Breite ungefähr hinkommt, sprich die Enden ungefähr an den Augen abschließen.


file:///D:/INCOMING/CORONA/maske2_02.jpg


Besser etwas schmaler.

2. Basis tackern . . .


Faltet also den Stoff in der Mitte und legt an den offenen Enden die Gummibänder ein.